Die gemeinnützige Hertie-Stiftung möchte mit dem Deutschen Integrationspreis überzeugende Flüchtlingsprojekte finden und fördern. Dafür wird die Stiftungsförderung mit Crowdfunding kombiniert. Insgesamt stellt die Hertie-Stiftung über 200.000 Euro bereit.

Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung und der Auszeichnung. Nach einer Vorauswahl werden die Projekte für den Crowdfunding-Contest, der im März 2017 startet, qualifiziert. Die 20 Projekte, die dabei die meisten Unterstützer gewinnen, erhalten eine Anschub-Finanzierung durch die Hertie-Stiftung von bis zu 15.000 Euro. Eine Jury wählt unter den erfolgreichen Contest-Projekten die Träger des Integrationspreises aus, der mit insgesamt 100.000 € dotiert ist.

Die Hertie-Stiftung arbeitet dabei mit der größten deutschen Crowdfunding-Plattform Startnext zusammen. Bewerbungen sind bis zum 11.12.2016 möglich.

Mehr Infos: www.startnext.com/pages/deutscher-integrationspreis