Das Prinzip, bei dem eine große Menge an Menschen ein Projekt finanziert, gibt es schon lange. So wurden im 18. Jahrhundert die ersten Projekte über Subskriptionsmodelle finanziert. Der Sockel der Freiheitsstatue wurde 1885 durch New Yorker Bürger finanziert.

Anfang der 2000er Jahr hat die einsetzende Digitalisierung dann die Etablierung von Crowdfunding ermöglicht. Das Wort „Crowdfunding“ stammt von dem US-Amerikaner Michael Sullivan aus dem Jahr 2006. In Deutschland starteten in den Jahren 2010 die ersten Crowdfunding-Plattformen.

Weitere Infos:
> Die Crowdfunding Chronik
> Interview mit Crowdfunding-Wortschöpfer Michael Sullivan