Die „mobile Bank“ N26 kooperiert mit dem Kreditmarktplatz auxmoney. Nutzer von N26 können jetzt aus der App auf das Kreditangebot von auxmoney zugreifen.  Der gesamte Prozess von Antrag über Angebot, Prüfung und Bewilligung soll vollständig digital ablaufen und ohne Formulare auskommen. Dabei gibt der Kunde zunächst seinen Wunschbetrag an und beantwortet dann direkt in der App Fragen zu seiner persönlichen Situation . Es folgt eine ebenfalls digitale Bonitätsprüfung, für den Vertragsabschluss genügt eine elektronische Unterschrift.

Valentin Stalf (Gründer und CEO von N26) kommentiert: „Wir sehen eine starke Entwicklung hin zu Plattformen mit mehreren Anbietern. Allerdings sind diese für Kunden oft mühsam zu bedienen und mit zeitaufwendigen Anfragen bei unterschiedlichen Banken verbunden. Durch diese Partnerschaft verbinden wir die Vorteile einer Plattform mit ausgezeichneter User Experience“.

Raffael Johnen (CEO und Mitgründer von auxmoney): „Die Kooperation hat Signalwirkung für die Bankenwelt: N26 erweitert und verbessert mit auxmoney das Kreditangebot für seine Kunden. Wir kooperieren bereits mit immer mehr Retail-Banken, die ihr eigenes Kreditangebot über auxmoney verbessern. Nun übertragen wir dieses Prinzip mit N26 ins mobile Banking“.