PRESSEMITTEILUNG

Die Crowdinvesting-Plattformen CONDA und bankless24 bündeln ihre Kräfte. Das Unternehmen reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage von KMUs nach internationalen Marketingstrategien und baut seine Aktivitäten in Deutschland weiter aus. Mit Dirk Littig, dem Gründer und bisherigen Geschäftsführer von bankless24, übernimmt ein ausgewiesener Crowdinvesting-Experte die Geschäftsführung von CONDA Deutschland. Der gemeinsame Auftritt erfolgt unter der Marke CONDA.

München, am 14. April 2016. CONDA erobert Schritt für Schritt den deutschen Crowdinvesting-Markt. bankless24 ist nach Mashup-Finance bereits die zweite deutsche Plattform, die mit CONDA fusioniert und passt ideal in die internationale Expansionsstrategie des Unternehmens. Die Crowdinvesting-Plattform reagiert damit auf die wachsende Nachfrage bezüglich internationaler Marktstrategien von mittelständischen Unternehmen. Das Ziel von CONDA ist es sukzessive in allen europäischen Ländern aktiv zu sein. Aus diesem Grund wurden zuletzt auch Crowdinvesting-Plattformen in Slowenien und der Slowakei erfolgreich gestartet.

Dirk Littig Portrait

Dirk Littig, GF Conda Deutschland

Mit Dirk Littig hat CONDA einen ausgewiesenen Experten für Crowdinvesting und KMUs gewonnen. Seit neustem ist er auch im Vorstand des Bundesverbands Crowdfunding e.V. vertreten, zu dessen Gründungsmitgliedern CONDA Deutschland zählt. Der schon mit bankless24 sehr erfolgreiche neue Deutschland-Chef bringt wichtiges Know-how und Managementkompetenz mit. „Wir sehen in Deutschland weiterhin ein sehr großes Potenzial am Markt“, erklärt Dirk Littig. „Dank der führenden europäischen Rolle und des umfassenden Netzwerks ist CONDA die optimale Plattform für Startups und KMUs“, so Littig weiter. Der neue Geschäftsführer setzt dabei vor allem auf Synergie-Effekte. und hat bereits einige spannende Projekte in der Hinterhand.

Die Crowdinvesting-Plattform CONDA ist in sieben europäischen Ländern vertreten und hat seit 2013 insgesamt 42 Crowdinvesting-Projekte erfolgreich abgeschlossen. Durch die Beteiligung von rund 5.500 Crowd-Investoren konnten bereits über neun Millionen Euro finanziert werden.

weitere Informationen unter www.conda.de und im Plattform-Profil