Funding-Stories
Beteiligungsprojekt von Kindern und Jugendlichen

Bike&Chill

ProjektstarterInstitution/Initiative/Verein
ThemenSport, Stadt/Regionalentwicklung
PlattformStartnext
Funding-Summe18.387 €
ModellSpenden , Vorverkauf

Über das Crowdfunding

Bike&Chill ist ein langfristig angelegtes Beteiligungsprojekt von Kindern und Jugendlichen der Stadt Bernsdorf. In Kooperation mit der Stadtverwaltung, dem Mehrgenerationenhaus Bernsdorf und vielen ehrenamtlichen Unterstützer*innen wird mit dem Projekt ein Ort der Freizeitgestaltung für junge Menschen geschaffen, der in seinem Wirken auch über die Stadtgrenzen hinaus, Sichtbarkeit entfaltet, Kreativität und Vielfalt unterstützt und vor allem nachhaltig genutzt werden kann.

Projekt-Tagebuch

» Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.«

John F. Kennedy

Doch eins nach dem anderen… Die Vorgeschichte:
Wer kennt das nicht? Schule ist aus und man stellt sich die Frage wohin nun? Zum Einkaufsmarkt, an die Bushaltestelle, auf den Spielplatz oder in den Park? – Überall fühlen sich Passanten gestört von unserem lauten Lachen, der lauten Musik und von herumstehenden Rädern… Die Frage lautet also: Wo kann man als Jugendlicher in Bernsdorf noch Freunde treffen, ohne ein Störfaktor zu sein?

Die Idee ist geboren

Juli 2018

Eltern und Kinder schließen sich zusammen und sagen einheitlich STOPP! Von der Elterninitiative organisiert, wird ein wöchentliches Treffen im Mehrgenerationshaus in Bernsdorf initiiert, wo die Kids erstmal Dampf ablassen können. Im Mehrgenerationenhaus wird Idee für Idee gesammelt und ein Plan geschmiedet, um gemeinsam eine Lösung zu schaffen. Zahllose Recherchearbeiten folgen…

Wie kann er aussehen? Ein Platz zum Freunde treffen, Spaß haben, Biken, Skaten, Zusammensitzen und Reden, Musik hören und Lachen? Die Idee eines Pumptracks ist geboren. Dabei geht es um einen speziellen Rundkurs mit angeordneten Wellen, Steilkurven und Sprüngen für alle Sportgeräte auf Rädern. Die Kunst dabei ist es, die gesamte Strecke nur durch »pumpen«, also durch Gewichtsverlagerungen mit Zieh- und Drückbewegungen des eigenen Körpers zu meistern.

Erster Spendenaufruf

September 2018
Zum Bernsdorfer Stadtfest wird erstmals ein Spendenaufruf gestartet, um mit selbstgebackenem Kuchen die Einwohner der Stadt Bernsdorf auf das Herzblutprojekt Bike&Chill aufmerksam zu machen.

November 2018
Gemeinsam mit den Kindern wird eine Planungsvorlage für die Präsentation bei der Stadt Bernsdorf erarbeitet. Sie überzeugt nicht nur den Bürgermeister Harry Habel, sondern auch den Bernsdorfer Stadtrat. Die erste offizielle Hürde ist damit geschafft. Erste Genehmigungsanträge für ein in Bernsdorf gefundenes Grundstück werden gestellt und das Projekt nimmt richtig Fahrt auf.

Weg in die Öffentlichkeit

Februar 2019
Beim Bernsdorfer Faschingsumzug wird die Gelegenheit genutzt, um alle eindringlich an das Projekt und die Not der Kinder und Jugendlichen in Bernsdorf zu erinnern.

Mai 2019
Organisation der nächsten Aktion zum Bernsdorfer Schützenfest: Ein Stand mit Kuchenverkauf und Plakaten, um über den aktuellen Projektverlauf zu informieren und die Lösungsidee der Kinder und Jugendlichen öffentlich zu verbreiten und allen Bewohnern der Stadt zugänglich zu machen.

Alle packen an

November 2019
Mit viel Fleiß und Engagement kann die Strecke mithilfe von öffentlichen Fördermitteln finanziert und der Rohbau durch Pumptrack.de im August fertigstellt werden. Anschließend folgen mehrere Arbeitseinsätze. Jeder – Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrer, Bekannte, der Bernsdorfer Bauhof oder die Feuerwehr – alle packen mit an!

April 2020
Die Eröffnung ist geplant, doch dann kommt Covid-19 dazwischen und alles muss gestoppt werden…

Die Anlage

September 2020
Auch während der schwierigen Corona-Zeit bleibt das Projekt Bike&Chill aktiv und nutzt den Städtewettbewerb, um sich mit dem Stand »Corona Schutzkleidung-Wettanziehen« zu präsentieren. Immer das Beste aus der Situation machen, nie den Spaß, den Mut und die Zuversicht verlieren!

Neben der aktiven Vorbereitung unserer Crowdfunding-Kampagne – unterstützt durch die Sächsische Aufbaubank SAB und das Fraunhofer IMW im Rahmen eines Forschungsprojektes – wird auch das Video für die Kampagne gedreht, welches gleichzeitig mit der Eröffnungsfeier am 18.09.2020 an den Start geht.

Oktober 2020
Nach anstrengenden, aber auch lehrreichen vier Wochen können wir am 18.10.2020 mit Stolz auf unsere erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne zurückblicken. Die Funding-Summe von 18.387 € ist einfach überwältigend! Neben den vielen fleißigen Helfer*innen und Unterstützer*innen haben auch witzige (»Eine Runde auf dem Pumptrack im Einkaufswagen von Lidl meistern.«) wie herzerwärmende Herausforderungen (»Die Kinder der Bernsdorfer Kitas singen vor mehreren Pflegeheimen zeitgleich ein Guten-Morgen-Konzert.«) zum Kampagnen-Erfolg beigetragen.

Platz 5 beim Ideenwettbewerb Machen!2020
Bereits im Vorfeld unserer Crowdfunding-Kampagne sind wir dem Aufruf zum Ideenwettbewerb Machen!2020 vom Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer Herrn Marco Wanderwitz gefolgt und haben unser Projekt Bike&Chill mit tatkräftiger Unterstützung des Fraunhofer IMW eingereicht. Bike&Chill war wie maßgeschneidert für die Bewerbungsanforderung in der Kategorie »Lebensqualität stiften und Zusammenhalt vor Ort stärken«.

Fotograf: Jörg Gläscher (BMWi)

Wir haben allen gezeigt, jeder Bürger – egal wie alt – kann mit seinen Ideen und persönlichem Engagement seinen Wohnort, seine Gemeinschaft verbessern, eine Interessensgemeinschaft schaffen und Verantwortung übernehmen. Und hier wären wir wieder beim Zitat von John F. Kennedy: Nicht nur reden, sondern handeln!

Wir sind unfassbar stolz und glücklich den 5. Platz des Wettbewerbs in dieser Kategorie belegt zu haben. Zusätzlich dürfen wir uns über ein Preisgeld von 8.000 EUR freuen. Es ist einfach großartig!

3 Fragen an die Projektstarter

Was ist die Besonderheit von Bike&Chill?

Für uns als Mehrgenerationenhaus Bernsdorf ist das Projekt Bike&Chill ein Paradebeispiel, um gemeinsame Ziele wie Nachhaltigkeit, Generationenverständnis und Generationentransfer real erlebbar zu machen. Es fördert ein Verständnis dafür, dass jede Generation ihre eigenen Lebensumstände und Lebenszugänge hat.

Bike&Chill schafft Begegnungsräume, fördert die Vielfalt und unterstützt Kinder und Jugendliche in ihrer Sozialisation. Das Projekt hat bauliche und inhaltliche Alleinstellungsmerkmale in Bernsdorf und ist damit interessant für Städte und Gemeinden im Umkreis. Hier ist vor allem die Multifunktionalität des Pumptracks zu benennen, die nicht auf ein Mobil beschränkt ist. Zudem ist die Strecke barrierefrei und somit für alle Menschen erlebbar.

Bike&Chill ist ein gelebtes Beispiel für intergeneratives, aktivierendes Gemeinwesen, in dem alle beteiligten Zielgruppen durch demokratische Partizipation aktiv eingebunden werden. Es ist ein Projekt für verschiedene Ebenen, öffentliche und private, sowie intergenerative Zielgruppen mit aktiver Jugendbeteiligung. Es steht darüber hinaus für ein konsequentes Akzeptieren und Umsetzen von Jugendinteressen durch Verwaltungsstrukturen im öffentlichen Raum, nicht nur durch ein bloßes Anhörungsrecht, sondern echte Beteiligung an Gemeinwesen-Interessen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unsere aktivsten Mitstreiter*innen sind allen voran die Kinder und Jugendlichen aus Bernsdorf. Ohne ihr Engagement und ihre Initiative wäre Bike&Chill nicht möglich gewesen.

Gemeinsam mit ihren Eltern, der Elterninitiative, der Stadtverwaltung Bernsdorf mit dem Bürgermeister Harry Habel als Schirmherren sowie dem Mehrgenerationenhaus Bernsdorf unter Koordination von Silvio Thieme wurden die organisatorischen Schritte zum Bau der Strecke gemeistert. Die Freie Oberschule Bernsdorf unterstützt uns dankenswerterweise bei der Administration und Durchführung der Crowdfunding-Kampagne.

Darüber hinaus sind ortsansässige Unternehmen und Vereine, die Ostsächsische Sparkasse sowie weitere engagierte Privatpersonen wichtige Partner für die Durchführung unserer gemeinsamen Kampagne. Die Sächsische Aufbaubank SAB und das Fraunhofer IMW aus Leipzig unterstützen Bike&Chill zudem aktiv als wissenschaftliche Partner in der Umsetzung.

Warum sind das Projekt Bike&Chill und die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne so wichtig?

Die Region Bernsdorf steht vor der Herausforderung erstrebens- und lebenswerte Perspektiven für jede Generation zu schaffen. Diese Perspektiven umfassen alle Lebensbereiche. Das hier für jede Generation richtige Maß an vorhandenen und proaktiv zu gestaltenden Möglichkeiten zu finden, ist bereits jetzt eine Herausforderung, nicht nur in dieser Region.

Die noch größere Herausforderung wird die Entwicklung von intergenerativen Gestaltungsräumen sein. Die hier bei täglichen Entscheidungen und Vorhaben immer davor hergehende und zukünftige Generation im Blick zu behalten, sollte zu einer notwendigen Prämisse des Handelns werden.
Wir sehen uns selbst in einer gesellschaftlichen Pflicht, intergenerative Vorhaben anzuschieben, voranzutreiben und anzumahnen, wenn aus unserer Sicht Aktionen nur zugunsten einer Generation entstehen.

Crowdfunding kann dabei ein geeignetes Instrument sein, um neue Wege der Finanzierung und Kommunikation solcher Vorhaben zu unterstützen sowie auch unserer eigenen Verantwortung gegenüber der Projektfinanzierung gerecht zu werden. Darüber hinaus ist Bike&Chill ein großartiges Beispiel wie öffentliche und private Gelder Hand in Hand gehen können.

Das Projekttagebuch wurde von Erik Ackermann vom Fraunhofer IMW in enger Abstimmung mit dem Projektteam erstellt. Auch die Fragen hat er im Namen des Projektteams beantwortet.

Crowdfunding-Kampagne bei Startnext anschauen: https://www.startnext.com/bike-and-chill

Artikel teilen

Zum Artikel

Datum
11. Januar 2021
Themen
Sport, Stadt/Regionalentwicklung
Bezahlter Beitrag Für diesen Beitrag hat crowdfunding.de keine Vergütung erhalten.
Geschäftsbeziehung Zwischen crowdfunding.de und den im Beitrag genannten Firmen besteht keine Geschäftsbeziehung.
Mehr Informationen zur Affiliate Ampel

Newsletter

ANZEIGE

Weitere Projekt-Stories


Gusseisenpfanne

STUR

"Das wichtigste Marketing findet tatsächlich vor der Kampagne statt, nicht währenddessen."

Finanzierung eines Marktreports

Crowdinvest Immobilien-Report 2019

„Der Erfolg hängt auch davon ab, inwieweit die Marktteilnehmer den Wert einer neutralen Marktberichterstattung erkennen.“

Unabhängiger Journalismus finanziert durch die Crowd

Republik

„Vor uns hat noch kein Medienunternehmen in einem Crowdfunding mehr Geld gesammelt.“