Magazin
Deutschland und Österreich

Der erste umfassende Report zu Immobilien-Crowdinvesting

crowdinvest.de hat den ersten umfassenden Report für den Immobilien-Crowdinvesting-Markt in Deutschland und Österreich veröffentlicht. Der 142-seitige Report wird mit einem neuen zweistufigen Veröffentlichungsmodell in den Markt gebracht.
Von Redaktion am 22. Juli 2019

Der „Crowdinvest Immobilien-Report 2019“ umfasst alle seit dem ersten Projekt im Jahr 2012 angebotenen Immobilien-Crowdinvestments in Deutschland und Österreich bis Ende 2018. Die Trendanalyse enthält Zahlen bis Mai 2019. Das sind Auswertungen zu Daten von über 500 Projekten und über einer halben Milliarde Euro vermittelten Immobilien-Crowdinvesting-Kapital.

PDF-Report mit 142 Seiten

Enthalten sind Analysen zu Zinsen und Laufzeiten, Nutzungsarten, Plattformen, Anlagevehikeln inklusive Anleihen, eine Erfolgsbilanz und vieles mehr. Der Crowdinvest Immobilien-Report 2019 ist bei crowdinvest.de erhältlich:

Drei Studienautoren – eine Datenbank

Hinter dem Report stehen die Autoren Sebastian Helmrich, Ernst-Eric Gruschwitz und Michel Harms. Sebastian Helmrich promoviert aktuell an der Technischen Universität München zum Thema Immobilien-Crowdinvesting. Ernst-Eric Gruschwitz arbeitet als Family Officer und hat seine Abschlussarbeit am EBS Real Estate Management Institute zu Immobilien-Crowdinvestments geschrieben. Michel Harms ist Herausgeber des Informationsportals crowdfunding.de und Initiator der offenen Datenbank crowdinvest.de.

Der Kontakt zwischen den Autoren ist im Zusammenhang mit den wissenschaftlichen Arbeiten von Sebastian Helmrich und Ernst-Eric Gruschwitz entstanden, für die beide im letzten Jahr Datenanfragen bei crowdinvest.de gestellt haben. Bei telefonischen Gesprächen und persönlichen Treffen auf Fachkonferenzen in Berlin, München und Frankfurt entstand die Idee zu einem gemeinsamen Immobilien-Report. In regelmäßig stattfindenden Skype-Abstimmungs-Calls und bei einem gemeinsamen Arbeitswochenende in Berlin, wurde der Report konzeptioniert und angefertigt.

Nachtschicht in Berlin: Konzeptionierung des Immobilien-Reports 2019

Neues, zweistufiges Veröffentlichungsmodell

crowdfunding.de veröffentlicht seit Etablierung des Immobilien-Crowdinvesting-Marktes Reports zur allgemeinen Marktentwicklung. Während bislang alle Reports kostenfrei waren, wird der neue, spezielle Immobilien-Report im ersten Schritt erstmalig zunächst für 250 Euro zzgl. Mwst. angeboten. Bei Erreichen einer definierten Umsatzschwelle, wird der Report zu einem späteren Zeitpunkt der breiten Öffentlichkeit kostenfrei verfügbar gemacht (voraussichtlich Herbst 2019).

Mit diesem Vorgehen sollen zwei Ziele erreicht werden. Durch das anfängliche kostenpflichtige Angebot soll die in den Report gesteckte Arbeit refinanziert werden. Wenn dieses Ziel erreicht ist, soll der Report kostenlos verfügbar gemacht werden, um Transparenz und Öffentlichkeit für den Markt zu schaffen. So erhalten Presse, Anleger, Verbraucherschutz, Politik und Wissenschaft kostenfreien Zugang zu dem umfangreichen und unabhängig ausgearbeiteten Marktreport. Firmen die zuvor den Report gekauft haben, erhalten die Möglichkeit, ihr Logo auf einer speziellen Dankeschön-Seite im ersten Kapitel des späteren, öffentlichen Reports zu platzieren. Angesprochen sind insbesondere Kanzleien, Crowdinvesting-Plattformen, Technik-Dienstleister, Projektentwickler, Banken und Beratungshäuser.

Mit diesem Veröffentlichungskonzept wird ein neuer Weg beschritten. Der Erfolg hängt auch davon ab, inwieweit die Marktteilnehmer den Wert einer neutralen Marktberichterstattung erkennen und bereit sind, diese durch einen Kauf des Reports zu unterstützen. Das Ziel der Autoren ist es, den Immobilien-Crowdinvesting Markt bestmöglich abzubilden und damit die Transparenz weiter voranzutreiben.

Artikel teilen

Zum Artikel

Autor
Redaktion
Datum
22. Juli 2019
Themen
Immobilien, Marktdaten, Studie

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Infos zum Datenschutz.