Die eigene Motivation – wie z.B. selbstloser Entwicklungshelfer, leidenschaftlicher Musiker, innovativer Entwickler, exit-orientierter Start-Up Unternehmer oder präzise kalkulierender Projektentwickler – sollte sich im Crowdfunding-Modell und damit in den Gegenleistungen für die Crowd wiederfinden. Diese können ideeller, materieller und finanzieller Natur sein. Auch Mischmodelle sind möglich.

Weitere Infos:
> Das passende Crowdfunding-Modell finden
> Der Crowdfunding Kompass