News
30. Juli 2015

GameStar Video-Talk zu Kickstarter: Große Publisher vs. Indieprojekte

Crowdfunding für Spiele funktioniert erfahrungsgemäß ziemlich gut. Der größte Anteil von den 1,9 Milliarden US-Dollar, die bislang insgesamt über Kickstarter gesammelt wurden, fällt mit knapp $350 Mio. auf die Games-Kategorie.

Aber es sind nicht nur kleine Game-Projekte, die aufgrund mangelnder Finanzierungsalternativen ein Crowdfunding starten, sondern auch große Player mit starken Partnern, die sich bei Kickstarter präsentieren, um die Marketingeffekte mitnehmen. Verstoßen die großen Publisher damit gegen das Crowdfunding-Prinzip? Wird den Indieprojekten so die Bühne genommen?

Diese Fragen diskutiert die GameStar-Chefredaktion im 12-minütigen Video-Talk. Spannender Talk, es lohnt sich reinzuschauen!

Artikel teilen

Zur Meldung

Datum
30. Juli 2015
Themen
Spiele
Geschäftsbeziehung Zwischen crowdfunding.de und den im Beitrag genannten Firmen besteht keine Geschäftsbeziehung.
Bezahlter Beitrag Für diesen Beitrag hat crowdfunding.de keine Vergütung erhalten.
Mehr Informationen zur Affiliate Ampel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Infos zum Datenschutz.

Newsletter

ANZEIGE